Kostenvoranschlag (KVA)

Eine fachkompetente und erfahrene Werkstatt sollte in der Lage sein, anhand von Fragen und kurzer eigenen Untersuchung des schadhaften Produktes eine Aussage zu den voraussichtlichen Reparaturkosten zu machen. Tatsächlich versuchen Werkstätten oft durch kostenpflichtige Kostenvoranschläge zusätzliche Einnahmen zu erschliessen. Es gibt jedoch auch noch Werkstätten, die einen kostenfreien KVA anbieten. Dies ist ein Indiz für einen seriösen Dienstleister.

Manchmal kann die Ermittlung der Kosten eine nähere Untersuchung erforderlich machen. Hierfür ist eventuell ein Kostenanteil begründet. Dieser sollte bei Reparatur mit angerechnet werden. Sollte das Ergebnis der Untersuchung ergeben, dass diese Werkstatt eine Reparatur für nicht möglich hält, sollte der KVA kostenfrei sein.

Tipps:

Bitten Sie um einen kostenfreien Kostenvoranschlag.

In eigener Sache:
Haben Sie noch Hinweise für diesen Beitrag? Dann hinterlassen Sie uns diesen bitte im Kommentar. Bitte empfehlen Sie die MURKS.LUPE weiter.

Empfehlen Sie diesen Beitrag weiter